08 March 2017

BRIAN SETZER’S ROCKABILLY RIOT

BRIAN SETZER’S ROCKABILLY RIOT

Nach sechs langen Jahren Wartezeit ist es endlich wieder soweit: Brian Setzer kommt zurück nach Deutschland! Erstmals seit seiner Tour im Juli 2011 mit umjubelten Konzerten in Berlin, Hamburg und Köln wird der legendäre US-Gitarrist hierzulande auftreten. Brian Setzer’s Rockabilly Riot haben einen exklusiven Auftritt in der Leipziger Parkbühne bestätigt und zwar am 17. Juli 2017.

Allein mit der Gründung der Stray Cats 1979 und dem folgenden Rockabilly-Revival in den Achtzigern ist Setzer aus der Popkultur-Geschichte weltweit nicht mehr wegzudenken. Aber auch als Solo-Künstler in den Neunzigern und mit seinen Swing-Alben hat sich der 57-Jährige um die Wiederauferstehung einer fast vergessenen Musikrichtung verdient gemacht. Der dreifache Grammy-Gewinner und Mitglied der ‚Rock And Roll Hall Of Fame‘ verkaufte bis jetzt weltweit über 13 Millionen Alben und gilt Fans und Kritikern gleichermaßen als einer der profiliertesten Gitarristen der Welt.

Brian Robert Setzer wird am 10. April 1959 geboren und wächst in Massapequa, einem kleinen Ort auf New Yorks Long Island, auf. Bereits im Alter von acht Jahren beginnt er das Tuba-ähnliche Instrument Euphonium zu spielen und entdeckt etwas später seine Leidenschaft zur Gitarre. Ende der 70er-Jahre spielt Setzer in der New Yorker New Wave-Formation Bloodless Pharaohs und gründet zusammen mit Leon Drucker (aka ‚Lee Rocker‘) und James McDonell (aka ‚Slim Jim Phantom‘) das Rockabilly-Trio Brian Setzer and the Tomcats, das sich in Stray Cats umbenennt. Im Sommer des Jahres 1980 fliegen die drei Amerikaner nach London. Nach zahlreichen Club-Auftritten erhalten sie gegen Ende des Jahres ihren ersten Plattenvertrag und landen mit ihrer Debütsingle „Runaway Boys“ einen Top-Ten-Hit. Mit „Rock This Town“ und „Stray Cat Strut“ folgen zwei weiteren Platzierungen in den Top Ten der britischen Charts. Auch das Debütalbum der Band steigt hoch in die dortigen Charts ein. Nach dem zweiten weniger erfolgreichen europäischen Album „Gonna Ball“ kehren die Stray Cats in die USA zurück. Das US-Album „Built For Speed“, ein Zusammenschnitt der beiden ersten europäischen Alben aus dem Jahr 1982, platziert sich an der Spitze der Billboard- Charts und verkauft sich über zwei Millionen Mal. Ein weiteres erfolgreiches Album „Rant N Rave With The Stray Cats“ – wieder in Europa produziert – folgt vor der Auflösung der Band 1984. Aus vertragsrechtlichen Gründen erscheint 1986 noch ihr US-Album „Rock Therapy“.

Die Repertoire-Auswahl ist also dementsprechend groß, Brian Setzer-Fans dürfen sich in Leipzig auf einen Greatest Hits-Abend der Superlative freuen.

Line-Up:

Brian Setzer - guitar & vocals Mark Winchester - bass Kevin McKendree - piano Noah Levy – drums

Weitere Artikel

Pleiten, Pech und Schlamm: Highfield 2017
Ein Einblick zum Festival Highfield in Leipzig.
Martin Luther macht Druck:
Neue Ausstellung im Museum für Druckkunst Leipzig
Bunt wie die Federn eines Pfaus:
Die neunte Museumsnacht der Städte Leipzig und Halle
Eine Ode an Leipzig:
Das neueröffnete Meininger Hotel am Hauptbahnhof
Das Seaside Park Hotel Leipzig erstrahlt in neuem Glanz
RB Leipzig:
„Die Mannschaft ist in einer guten Verfassung und hoch motiviert“.
SC DHfK Leipzig fast im Ziel:
Mögen die Topspiel-Wochen beginnen
Leipziger Journalistik-Studiengang soll reformiert werden
Universität setzt Einschreibung für ein Jahr aus