27 February 2017

Verborgenes Leipzig

Verborgenes Leipzig

„Umwege erweitern die Ortskenntnis.“ Dieses Zitat von Kurt Tucholsky hat die Kongressinitiative „do-it-at-leipzig.de“ gemeinsam mit der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH wörtlich genommen und unter dem Titel „Verborgenes Leipzig - Tipps abseits bekannter Wege“ die 2. stark überarbeitete Auflage des alternativen Stadtführers in einer deutschen und englischen Version herausgegeben. Er beschreibt anhand von 146 konkreten Tipps und 60 Fotos das besondere Lebensgefühl von Leipzig und lädt den Leser ein, einen Blick jenseits der klassischen Touristenpfade in Leipzigs Stadtviertel zu werfen. Im Fokus des Stadtführers stehen für den Gast verborgene Glanzlichter, grüne Oasen, angesagte Kneipen, originelle Geschäfte und Orte der Kreativität.

Die aktuelle Auflage enthält 50 neue Tipps, davon 20 neue Bildtipps. Neu vertreten sind im Stadtführer unter anderem Monopol Leipzig, Käserei Lehmann, Herrenhaus Möckern, Kunstkraftwerk, Rumpelkammer, Bienenfarm Kern, Rockhairbella, Brühbar, Sauna am See, Shredderei und Wildpark. Die Fotos stammen vom Leipziger Fotografen Tom Schulze, der anhand von atmosphärischen Momenten und eigenwilligen Perspektiven seine persönliche Sicht auf die Stadt und ihre Einwohner zeigt.

Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, äußerte sich dazu: „Mit rund 2,9 Millionen Übernachtungen jährlich ist Leipzig eines der beliebtesten Ziele für Städtereisen in Deutschland. Zwischen 60 bis 70 Prozent der übernachtenden Gäste sind Kongressteilnehmer und Geschäftsreisende. Darunter ist ein hoher Anteil an internationalen Gästen. Mit der Neuauflage des erfolgreichen Guides möchten wir diese Gäste gern behutsam zu Orten und Plätzen führen, an denen das Lebensgefühl, das Leipzigs Einwohner so mögen, besonders zu spüren ist.“

Die Publikation ist Bestandteil des Kongresspaketes der Initiative „do-it-at-leipzig.de“, der 50 Partner angehören. Das Kongresspaket umfasst zahlreiche Leistungen, mit denen Kongress- und Tagungsveranstalter unterstützt werden, die mit Kongressen nach Leipzig kommen möchten. Dazu zählen neben aussagekräftigen Informationsmaterialien die Organisation von Vorort-Besichtigungen mit persönlicher Betreuung und die Erstellung von Bewerbungsunterlagen (Bidbook).

Weitere Artikel

Pleiten, Pech und Schlamm: Highfield 2017
Ein Einblick zum Festival Highfield in Leipzig.
Martin Luther macht Druck:
Neue Ausstellung im Museum für Druckkunst Leipzig
Bunt wie die Federn eines Pfaus:
Die neunte Museumsnacht der Städte Leipzig und Halle
Eine Ode an Leipzig:
Das neueröffnete Meininger Hotel am Hauptbahnhof
Das Seaside Park Hotel Leipzig erstrahlt in neuem Glanz
RB Leipzig:
„Die Mannschaft ist in einer guten Verfassung und hoch motiviert“.
SC DHfK Leipzig fast im Ziel:
Mögen die Topspiel-Wochen beginnen
Leipziger Journalistik-Studiengang soll reformiert werden
Universität setzt Einschreibung für ein Jahr aus